Taxiunternehmen Downtown Cab & Co gegen den Staat

  • Klageschrift gegen Los Santos Sherriff Department vertreten durch die Regierung von FiveCity.


    Am 22.02.2022 gegen 16:45 Uhr ereignete sich folgender Vorfall.

    Der Taxifahrer Ben Sadler befuhr mit seinem Fahrzeug den Adam's Apple Boulevard in westlicher Fahrtrichtung. An der Kreuzung 8171/8168 bog dieser mit seinem Dienstfahrzeug auf die Eligin Avenue ab und befuhr diese in Fahrtrichtung Norden. Plötzlich und unerwartet kam ein mit überhöhter Geschwindigkeit anrasendes Fahrzeug des LSSD entgegen. Dieses fuhr entgegen der Fahrtrichtung und machte keine Anstalten seine Geschwindigkeit zu reduzieren. Nachdem vermutlich das Taxi durch die Beamten bemerkt worden ist, wurde die Sirene angeschaltet, wie auf der Aufnahme der Dashcam des Taxis zu entnehmen ist.


    Der Fahrer Ben Sadler versuchte noch mit einer Vollbremsung eine Kollision zu verhindern. Dieser Versuch blieb allerdings erfolglos, da das Fahrzeug des LSSD von sich aus keinen Bremsung eingeleitet hat und frontal mit dem Taxi kollidierte.

    Benommen von dem Zusammenstoß konnte der Fahrer Ben Sadler anschließend keine weiteren Informationen zum Sachverhalt darlegen, weshalb an dieser Stelle auf die Aufnahme der Dashcam verwiesen wird.


    Hier konnte vermehrt dokumentiert werden, dass der Führer des Fahrzeuges des LSSD wiederholt und mit voller Absicht in das Taxi gefahren ist. Fraglich ist an dieser Stelle, ob die Beamten den Tod des Taxifahrers bewusst herbeirufen wollten oder diesen mit Ihren Taten zumindest billigend in Kauf genommen haben.


    Erste-Hilfe Maßnahmen oder herbeirufen von Rettungskräften von Seiten der Beamten erfolgte nicht. Stattdessen versuchten diese durch Flucht Ihre Taten zu vertuschen.


    Der Fahrer Ben Sadler konnte durch einen zufälligen Passanten gerettet werden. Diese Person war im Anschluss an der Unfallstelle vorbeigelaufen und hatte den Rettungsdienst verständigt. Nach mehreren Notoperationen konnte mein Mandant stabilisiert werden.

    Zusätzlich wurde uns eine Aufnahme zugessendet, die direkt im Anschluss an die Unfallflucht am MP aufgenommen worden ist und zweifelsfrei das Kennzeichen des LSSD Fahrzeuges dokumentiert.


    Eine im Anschluss eingereichte Beschwerde mittels eines Beschwerde Formulars im D-Funk führte zu keiner Reaktion von Seiten des Staates. Ebenfalls wurde persönlich mit der Dienstaufsichtsabteilung des LSPD Kontakt aufgenommen, namentlich [PD-19] Dr. scient. Ben Hagen. Dieser war leider nicht in der Lage einen anwesenden Chief des LSSD zum PD zu bestellen. Eine Mitarbeit der obersten Führungsebene wurde hier erneut verweigert. Ebenfalls teilte uns der Beamte Herr Hagen mit, dass dieses Unfallfluchtfahrzeug vermutlich nur von einem Sheriff oder Undersherriff geführt wird.


    Es lässt sich somit erneut vermuten, dass die oberste Führungsebene des LSSD versucht aktiv Straftaten zu verbergen, die Sie selbst in Ihrer Amtsausführung verübt haben.



    Aus diesen Gründen werfen wir dem Fahrzeugführer folgende Straftatbestände vor:

    - Fahrerflucht

    - Gefährliche Körperverletzung durch Einsatz eines Fahrzeuges

    - Sachbeschädigung

    - Unterlassene Hilfeleistung


    Dem Beifahrer wird

    - Unterlassene Hilfeleistung


    vorgeworfen.



    Durch diesen Vorfall entstand dem Taxiunternehmen Downtown Cab & Co ein Schaden in Höhe von 250.000$. Weiter fordern wir ein Schmerzensgeld für unseren Fahrer Ben Sadler in Höhe von 100.000$.

    Der Schaden umfasst die Dienstausfälle des Fahrers, die Reparaturmaßnahmen am Fahrzeug, die Abschleppkosten, die Beauftragung eines Sachverständigen sowie die Kosten für die Rechtsverteidigung.

    Wir bitten den Betrag in Höhe von 350.000$ bis zum 01.03.2022 an das Taxiunternehmen Downtown Cab & Co vertreten durch Vladimir Jenya oder an Ben Sadler zu leisten.


    Anbei reichen wir folgende Beweismittel mit ein:

    - Dashcamaufnahme https://youtu.be/mQhUdHdv-14

    - Kamerabild Five-M-GERMAN-Five-City-KEINE-Whitelist-FRAKTIONEN-GESUCHT-Salty-Chat-Startgeld-55-K-Anti-Cheat-Cust.png


    Mit freundlichen Grüßen

    Anwaltskanzlei Downtown Cab & Co e.V.

  • Die Regierung von FiveCity :/ naja

    Ich würd dem Fahrer noch rücksichsloses Fahren, die Geschwindigkeitsüberschreitung und Korruption vorwerfen.

    Dann würd ich statt "MP" den Straßennamen elgin avenue kreuzung vesspucci boulevard benutzen. Hört sich professioneller an.

    Weniger emotionale Begriffe wie zB Anrasen

    Chief of LSSD? Sehr cringe. Nennt es bitte High Command.

    Und 250.000 Euro Schaden? Was habt ihr als Taxis? Lambos? Nein.

    #fürsRP

    Verklagt die richtig.

  • Euer Geld werdet ihr nicht bekommen. Blaulicht (Code 3) bedeutet Priority Fahrt, StVo können so sogut wie ignoriert werden.

    Was ist wichtiger, ein "kleiner" Unfall oder das sterben von vielen Beamten?

    Ohne Beamte passiert sowas viel öfter, sei froh das es überhaupt Polizisten gibt.

    PD-19 hat derzeit keine Ahnung, es kann sein das keiner aus dem High Command immer Zeit hat, es gibt noch anderes zu tun? Denkst du wir stehen nur rum und machen nix?

    Corvette darf derzeit von fast jedem benutzt werden, da alle Dokumente entfernt wurden, müssen wir diese alle neu schreiben, das braucht eben Zeit und geht nicht von jetzt auf gleich. Maxwell hat ja seine Dokumente ja auch nach und nach geschrieben

  • Nein! Sonderrechte bedeuten nicht dass ihr eure Pflicht die Öffentlichkeit zu schützen vernachlässigen dürft! Deswegen fährt man zB nicht grundlos im Opposite Traffic., ballert nicht mit 300 am MP vorbei und guckt bevor man über ne Kreuzung fährt! Ihr wollt ja selber auch ned draufgehen.

  • Sonderrechte bedeuten nur, dass ihr durch müsst, aber nicht, dass ihr alle rechte habt

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


    Bei Fragen über Discord Melden

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------

    Kommissar_Kran#7589


    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx